Blick hinter die Kulissen: Meine zwei Wochen beim kre|H|tiv Netzwerk Hannover - von Gianna Dreyer

Ein Bericht von unserer Schülerpraktikantin.

Die Praktikumszeit ist nur so an mir vorbeigeflogen: Von der Ankündigung eines zweiwöchigen Praktikums in der 11. Klasse, zum ersten Arbeitstag, an dem ich aufgeregt hoffte, dass die Züge und Busse wohl keine Verspätung hätten, bis zu dem Tag an dem ich hier im Büro sitze und diesen Blogeintrag schreibe.

Der erste Arbeitstag: Aufregung und Freude. Aufgeregt kam ich am Hanomaghof an, anfängliche Orientierungsschwierigkeiten konnten durch die nette Hilfe von Christine und Antonia behoben werden und ich fand das Büro.

Als Erstes durfte ich einen Teil des Teams kennenlernen, welches hinter dem kre|H|tiv Netzwerk steckt: Christine, Antonia, Moritz und Kai, die mich alle sehr freundlich, offen und nett begrüßten, sodass ich mich gleich in der freundlichen Atmosphäre wohl fühlte. Ich bekam meinen eigenen Zugang, mit dem ich mich an meinem Arbeitsplatz anmelden konnte. Ich saß im Büro zusammen mit Moritz, der mir erst zeigte, wie ich aus den vielen Bild- und Textinformationen zur EDC-Lieblingsstücke-Sammlung eine Google-Drive Präsentation erstellen konnte. Danach pflegte ich die archivierten Blogbeiträge zur Welcome Home Aktion auf der aktuellen Webseite hier auf diesem Blog ein. Der erste Tag verging so wie im Flug und ich fiel abends geplättet von den neuen Eindrücken ins Bett.

 In den nächsten Tagen erstellte ich eine Google-Maps Karte der Mitglieder des Netzwerkes, nach den verschiedenen Kategorien geordnet, führte die EDC-Sammlung weiter aus und bekam meine eigene Reihe an der „To-Do Wand“.
 

Am Donnerstag stand das drei|V – Gewinnerfrühstück an. Es wurden die Tische gedeckt, Brötchen gekauft und Gemüse geschnitten, um den Teilnehmern ein schönes Frühstück zu bereiten. Ich war echt überrascht von den vielen guten Gründungsideen und hörte gespannt zu. Viel Glück, bei der Umsetzung der Geschäftsideen!

Schon kam der Freitag und mein Lehrer besuchte mich, um so meine erste Woche bei Kre|H|tiv Hannover abzuschließen. Die Halbzeit. Eine erste schöne Woche, mit neuen Erfahrungen und Begegnungen.

Die zweite Woche startete gut, am Dienstag besuchte ich mit Antonia und Moritz die Upcycling Börse und ich durfte bei einem Modenetzwerktreffen dabei sein, bei dem es um das Konzept für einen PopUpStore ging.  Donnerstag konnte ich die EDC- Sammlungs-Dokumentation mit einer 800-seitigen Präsentation beenden und somit an der „To-Do Wand“ diesen Zettel von „in Bearbeitung“ zu „Erledigt“ umhängen.

So gingen meine zwei Wochen Praktikum bei Kre|H|tiv Hannover vorbei, die mir sehr gut gefallen haben. Vor allem das Team ist super sympathisch, freundlich, offen und humorvoll. Sie standen mir immer bei Fragen und Problemen zur Seite, ich konnte viel Neues lernen und das Mittagessen bestand immer aus netten und lustigen Gesprächen. Danke sehr!

Weitere Blogartikel

Konferenz-Marathon: c/o pop, Soundcity+ und OMR

Eine turbulente Woche liegt hinter uns und es wird höchste Zeit einen kleinen Rückblick auf das Geschehene zu geben. Denn während es in der...

Mehr erfahren

Der Vorstand und das Team des kre|H|tiv Netzwerks Teil X

Heute mit Alexandra Köhn-Ruder!

Mehr erfahren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.