EDC/Musik

Der Berliner, der Hannoveraner, Eure erste Schallplatte [19]

Hättest du es gewusst? – Die Schallplatte wurde von einem Hannoveraner erfunden und feiert ihren 120. Geburtstag! Erfahre mehr über Emil Berliner, seine Erfindungen und die Interview-Reihe „Meine erste Schallplatte“. Und diesmal noch mehr Zahlen, Fakten und Rekorde rund um die Vinyl.

Fact 19 – "Rock auf den Knochen" (рок на костях) ist eine umgangssprachliche Bezeichnung in der Sowjetunion der 1950er/60er Jahre für schwarzgehandelte, illegale Musikaufnahmen auf Röntgenfolie.

Es ist 2015. Im 21. Jahrhundert speichern und konsumieren wir Musik vorwiegend digital als MP3-Dateien oder im Online-Stream. Grammophon und Plattenspieler, ja sogar Walkman und Discman stehen angestaubt im Museum. Doch unerwartet oder nicht: Das schwarze Gold erlebt ein Comeback: Die Schallplatte ist tot! Lang lebe die Schallplatte! Musikliebhaber*innen schätzen insbesondere die Haptik und die Langlebigkeit, das charakteristische Knistern und zugleich die Audioqualität des analogen Tonträgers. Das Herausgleitenlassen der Platte aus ihrer Papierhülle, das vorsichtige Auflegen auf den Plattenspieler, behutsam die Nadel in die erste Rille setzen, dann das leise Knistern und vor allem das bewusste Hören, also Zuhören – denn wenn eine Seite abgespielt ist, muss die Platte gewendet werden und läuft nicht als Dauer-Shuffle-Endlosschleife den ganzen Tag. Ob heute oder vor 120 Jahren, ob Vinyl- oder Schellackplatte, Turntable oder Grammophon: Es ist ein faszinierendes und ein bisschen mystisches Musikerlebnis. Doch der Retro-Hype ist längst nicht nur für Vinyl-Sammler, sondern hat 2015 auch die Massen erfasst. Viele aktuelle Künstler*innen bringen ihre Alben wieder auf CD und Schallplatte oder sogar nur als Platte und bestenfalls mit Download-Voucher für die MP3-Dateien auf den Markt. Auch an Hannover geht dieser Trend nicht spurlos vorüber: Ab 2015 produziert die EDC wieder Schallplatten in Langenhagen. Kurz vor ihrem 120. Geburtstag (gemessen am Produktionsbeginn in der hannoverschen Kniestraße) erlebt die erste Form der Tonaufzeichnung also ihr Revival. Man könnte sagen, dies ist das Erbe des Hannoveraners Emil Berliner: "Schallplatte" ist ein Synonym für Lifestyle.
Ebenfalls im Jahr 2015, im Dezember, wurde Ringo Stars persönliche Kopie des Albums „The Beatles“ der britischen Beat-Rock-Band THE BEATLES aus dem Jahr 1968 versteigert. Dieses Exemplar trägt die Seriennummer "No. 0000001" und wurde für 790.000 US-Dollar verkauft. Doch das ist noch längst nicht das höchste Gebot auf eine Platte gewesen. Die absolut teuerste brachte zwei Millionen US-Dollar ein und wurde nicht mal kommerziell veröffentlicht: Am 24. November 2015 ersteigerte der Unternehmer Martin Shkreli die einzige Ausgabe der Doppel-LP „Once Upon A Time in Shaolin“ der amerikanischen Hip-Hop-Gruppe Wu-Tang Clan.


Mach mit bei unserer Video-Aktion!

Meine erste Schallplatte - Deine Geschichte

Wir haben bekannte und unbekannte Hannoveranerinnen und Hannoveraner gebeten, uns vor der Kamera von ihrer ersten Schallplatte zu erzählen. Das soll aber erst der Anfang sein: Wir laden dich ein, uns Videos mit deiner eigenen Geschichte zu schicken. Hier gehts zum Formular.
Schau dir hier die bereits eingereichten Videos an.


Weitere Blogartikel

EDC/Musik

Der Berliner, der Hannoveraner, Eure erste Schallplatte [20]

Hättest du es gewusst? – Die Schallplatte wurde von einem Hannoveraner erfunden und feiert ihren 120. Geburtstag! Erfahre mehr über Emil Berliner,...

Mehr erfahren
EDC/Musik

Der Berliner, der Hannoveraner, Eure erste Schallplatte [18]

Hättest du es gewusst? – Die Schallplatte wurde von einem Hannoveraner erfunden und feiert ihren 120. Geburtstag! Erfahre mehr über Emil Berliner,...

Mehr erfahren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.