HannoLab Mobilität

Beim Zukunfts-Gestaltungs-Camp dreht sich dieses Mal alles um die Frage:

»Was bedeutet die Mobilität der Zukunft für uns?«

Um Antworten zu finden, bedienen wir uns der innovativen Methode des Design-Thinkings, mit der sich in allen Tätigkeits- und Wirtschaftsbereichen schnell sowie effizient (unkonventionelle) Problemlösungen erarbeiten lassen. Im Rahmen des Zukunft-Gestaltungs-Camps lernen Sie diese Methode kennen und wenden sie praktisch an, um an zwei Tagen Ideen sowie Konzepte rund um die Mobilität der Zukunft zu entwickeln.


Das ist Ihre Chance …

… das (Über-)Morgen aktiv mitzugestalten,

… wertvolles Wissen rund ums Design-Thinking zu gewinnen,

… dieses Wissen gleich praktisch anzuwenden und so zu verfestigen sowie

… sich mit hervorragenden Akteuren aus (Kreativ-)Wirtschaft und Bildung sowie verbandlichen und institutionellen Partnern zu vernetzen.

Bewegen Sie sich jetzt: Sichern Sie sich Ihr Ticket und gestalten Sie die Zukunft der Mobilität mit.

Wir freuen uns auf Sie!

Darum geht es

Wenn es um die Zukunft geht, treiben uns viele Fragestellungen um. Aber kaum eine bewegt die Herzen, Hirne und Gemüter so sehr wie die Frage nach der Zukunft der Mobilität. Kein Wunder, schließlich steht dieser Bereich unseres Lebens vor einem radikalen Umbruch und hat zahlreiche direkte und indirekte Auswirkungen auf viele andere Aspekte unseres zukünftigen Lebens.

Ein Beispiel: Stellen Sie sich vor, es gibt in der Zukunft keinen motorisierten Individualverkehr mehr. Stattdessen fahren Menschen mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder selbst fahrenden Autoflotten, die permanent unterwegs sind und taxiähnlich in Abhängigkeit von der Nutzung bezahlt werden. Das hätte unmittelbare Auswirkung auf das Aussehen unserer Städte. Parkflächen würden nicht mehr benötigt, zahlreiche Straßen würden in ihrer bisherigen Funktion obsolet werden.

Dies ist nur ein kurzes Beispiel dafür, wie die Zukunft der Mobilität Bewegung in zahlreiche Lebensbereiche bringen wird. Es geht bei diesem HannoLab also um mehr als nur um die Frage, wie wir zukünftig von A nach B, beziehungsweise von H nach R, gelangen werden.

Sind Sie bereit, gemeinsam mit uns an den Mobilitätslösungen für morgen zu arbeiten? Dann steigen Sie ein und nutzen Sie Ihre Chance, am HannoLab teilzunehmen.

 

Programm & Inhalte

Tag 1 || 8. Dezember 2017 || 8.30 bis ca. 19.00 Uhr


Am ersten Tag erwartet Sie unter anderem:

~ Grundlagen: Was ist die Design-Thinking-Methode?

~ Impulsvorträge rund ums Thema Mobilität in der Zukunft:

- Hans Winterhoff (KPMG): "Was macht Smart Cities aus?"

- VGH/Futur X: "Individualverkehr der Zukunft"

- Matthias Röhrig (enercity): "sharing is caring (?)"

- Christa Ambrosius (ÜSTRA): "Individualisierung vs. Massentransport"

~ Interview-Sessions mit den Impulsrednern - "dig deeper"

~ Tipps & Tricks zur Formulierung des "Problemstatements"

~ Einführung in Kreativitätstechniken und praktische Anwendungen

Tag 2 || 9. Dezember 2017 || 8.30 bis ca. 20.00 Uhr


Und es geht spannend weiter:

~ Impulsvorträge

~ Ideenzirkeltraining, Tipps & Tricks zum Thema "Kreativer denken"

~ Gruppencoaching: Tipps für eine perfekte Präsentation

~ Prototyping: Einführung, Anwendung, Feedback, Präsentation

~ Ideen-Präsentationen der Gruppen & Preisverleihung

anschließend: relaxtes Get-Together und After-Work-Party ab 22.00 Uhr im Monkey's

Weitere Informationen zum HannoLab Mobilität

  • Übersicht: Programm & Ablauf

    Tag 1: Freitag, 8. Dezember 2017

    8.30 Uhr - Akkreditierung

    9.00 Uhr - Energizer & Begrüßung

    9.45 Uhr - Input: Was ist die Design-Thinking-Methode?

    10.30 Uhr - Input: Mobilität in der Zukunft

    Kaffeepause, anschließende Gruppenbildung

    11.15 Uhr - Impulsvorträge zum Thema Mobilität

    12.00 Uhr - Interview-Session mit Impulsrednern. Dig deeper!

    Mittagspause

    14.00 Uhr - Tipps & Tricks "Problemstatement" und Anwendung

    Kaffeepause

    16.00 Uhr - Präsentation der Problemstatements

    17.00 Uhr - Einführung Kreativitätstechniken und praktische Anwendung

    18.00 Uhr - Auswertung der Ideen

    18.45 Uhr - Ideen-Feedback, Zusammenfassung, Ausblick

     


    Tag 2: Samstag, 9. Dezember 2017

    8.30 Uhr - Begrüßung, Energizer, Einführung in Tag 2

    9.15 Uhr - Impulsvortrag

    9.45 Uhr - Input: Kreativer denken – Tipps & Tricks

    10.00 Uhr - Ideenzirkeltraining

    Kurze Kaffeepause

    11.45 Uhr - Gruppencoaching: Tipps für eine perfekte Präsentation

    Mittagspause

    13.00 Uhr - Workshop: Ideation konvergent

    14.00 Uhr - Prototyping: Einführung, Anwendung, Feedback

    Kaffeepause (parallel)

    16.30 Uhr - Vorbereitung der Präsentationen (in Gruppen)

    18.00 Uhr - Ideen-Präsentation der Gruppen

    19.30 Uhr - Preisverleihung

    20.00 Uhr - Get-Together und relaxter Ausklang

    ab 22.00 Uhr - After-Work-Party im Monkey's

  • Was ist das HannoLab?

    Das HannoLab ist ein interaktives Workshop-Format, bei dem die Teilnehmer Antworten auf die drängenden Fragen der Zukunft erarbeiten. Initiiert vom kre|H|tiv Netzwerk Hannover e. V. und in Zusammenarbeit mit der Hochschule Hannover sowie verbandlichen und institutionellen Partnern fördert das HannoLab den Austausch und Transfer zwischen unterschiedlichen Branchen.


    In interdisziplinären Teams entwickeln Sie mit den übrigen Teilnehmern aus verschiedenen Wirtschaftsbranchen, Kreativen sowie institutionellen Partnern und Studierenden der Hochschule Hannover innovative Lösungen zu einer konkreten Fragestellung.


    Dazu bedienen Sie sich unter anderem der innovativen Erfolgsmethode des Design-Thinkings, die Ihnen in Theorie und Praxis vermittelt wird – ein wertvoller Benefit, denn dieses Know-how können Sie im Anschluss an das HannoLab natürlich auch bei zukünftigen Projekten nutzen und erfolgreich anwenden.


    Bei Abschluss des HannoLabs haben Sie außerdem die Möglichkeit, ein Zertifikat „Kreativmethoden“ zu erhalten.

  • Was kostet das Ticket?

    Das HannoLab ist nicht nur eine ganz besondere Möglichkeit, Zukunft zu gestalten: Es ist gleichzeitig auch noch eine der günstigsten Möglichkeiten, die innovative Technik des Design-Thinkings zu erlernen. Wertvolles Können, das Ihnen bei späteren Projekten gute Dienste leisten wird und für dessen Erwerb Sie normalerweise tief in die Tasche greifen müssen.

    Nicht so bei uns!

    Die Teilnahmekosten am zweitägigen HannoLab inkl. Verpflegung betragen:
    199,00 Euro*/Person

    In den Kosten enthalten sind alle Arbeitsmaterialien, Impulsvorträge, Gruppen-Coachings sowie das komplette Catering für beide Veranstaltungstage.
    Gekaufte Tickets sind von der Rückgabe ausgeschlossen.

    * zzgl. MwSt.

     

  • Wer kann teilnehmen?

    Die Teilnahme am HannoLab steht grundsätzlich jeder/jedem frei, die/der sich intensiv mit dem jeweiligen Thema auseinandersetzen und die Zukunft aktiv gestalten möchte. Der berufliche Background spielt dabei keine Rolle: entscheidend sind der Wunsch und die Bereitschaft, sich aktiv in einem Team zu engagieren.

    Ganz gleich, ob Sie in der Wirtschaft, der Verwaltung oder einer der Kreativbranchen tätig sind.
    Ob Sie bereits mit der Fragestellung, um die dieses HannoLab kreist, in Berührung gekommen sind oder das Thema für Sie gänzlich neu ist.
    Ob Sie gebürtige/r Hannoveraner/in, Besucher/in oder ein Zugezogene/r sind: Sie sind uns herzlich willkommen!

    Am besten, Sie melden sich schnell an: Die Teilnehmerplätze sind begrenzt und Tickets werden in Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Außerdem ist das HannoLab die vermutlich günstigste Möglichkeit, die innovative Problemlösungsmethode des Design-Thinkings in Theorie und Praxis zu erlernen.

Wann

Am 08. & 09.12.2017
Ab 08:30 Uhr

Wo

VGH Versicherungen
Schiffgraben 4
30159 Hannover

Das HannoLab findet in Gebäude D (EG und 1. OG) statt.

Anmeldung & Tickets

Mitveranstalter

Partner

Weitere Blogartikel

Lieblingsstücke

Das Vermächtnis der Entertainment Distribution Company Langenhagen in unserer Interims-Ausstellung

Mehr erfahren

Umfrage zur Kultur- und Kreativwirtschaft

Gemeinsam mit dem Netzwerk Kreative Deutschland führen wir eine Umfrage zum Zustand der Kultur- und Kreativwirtschaft durch, die uns helfen soll,...

Mehr erfahren