Workshop: Europäische Datenschutz-Grundverordnung

Dirk Wolf von skriptura führt euch in die Europäische Datenschutz-Grundverordnung ein, die ab 25. Mai in Kraft treten und einige Änderungen mit sich bringen wird.

Was trocken klingt, wird ab 25. Mai 2018 enorm wichtig: Ab dann tritt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft, die praktisch jedes Unternehmen betrifft.
Der Tagesworkshop klärt über die Änderungen auf, gibt Hilfestellung zum konformen Umgang mit den Daten und dazu, die künftig enorm hohen Bußgelder zu vermeiden.

Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 29 € (netto) pro Person, inbegriffen sind Getränke und Snacks.

Der Workshop dauert von 10 bis 16 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung über Eventbrite (siehe unten) erforderlich.


Die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) hat massive Auswirkungen auf praktisch jedes Unternehmen. Wir erleben nach den grundlegenden Änderungen von 2009/2012 einen erneuten Paradigmenwechsel im Datenschutz. Neben geänderten Rechtsgrundlagen sind auch neue Dokumentations- und Informationspflichten sowie teilweise neue Betroffenenrechte zu beachten, die eine frühe Befassung mit dem Thema unausweichlich machen. Vor allem die künftig angedrohten Bußgelder bis zu 20.000.000 (zwanzig Millionen) Euro, die „in jedem Einzelfall wirksam, verhältnismäßig und abschreckend“ sein sollen (siehe Artikel 83 DS-GVO Abs. 1) machen deutlich, dass die EU es (diesmal) ernst meint. Immerhin sind sie 60- bzw. sogar 200mal höher als die bisher geltenden und können über die %-Regelung sogar noch darüber hinausgehen.

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird im Anschluss ein Zertifikat über die Teilnahme ausgestellt. Außerdem erhalten sie umfangreiches Informationsmaterial inkl. Musterverträgen und diverse Vorlagen zur Einhaltung von Dokumentations- und Informationspflichten.

Weitere Informationen: https://www.dsgvo-workshop.de

Inhalte des Workshops

  • 1. Allgemeines

    * Entstehungsgeschichte der DS-GVO

    * Zeitplan/Historie

    * Grundsätzliches (Kapitel 1)

    * Begriffsbestimmungen

    * Umsetzung in Deutschland

  • 2. Datenschutzbeauftragte, Dokumentationspflichten, Rechte der Betroffenen

    * Datenschutz-Beauftragte

    * Dokumentationspflichten

    * * Praktische Übung: Verarbeitungsverzeichnis erstellen

    * Datenschutz-Folgenabschätzung

    * * Praktische Übung: Datenschutz-Folgenabschätzung erstellen

    * Rechte der betroffenen Personen

  • 3. Dialogmarketing rechtmäßig gestalten

    * Artikel 11

    * Einwilligung

    * Zweckänderung

    * Interessenabwägung

    * * Praktische Übung: Interessenabwägung erstellen

    * Widerspruchsrecht

    * Informationspflichten

    * * Gegenüber Betroffenen

    * * Gegenüber Behörden

    * Drittländertransfer

  • 4. Auftragsdatenverarbeitung – neu Auftragsverarbeitung

    * Rechtliche Grundlagen

    * Der Auftrags-Verarbeitungs-Vertrag (AVV)

    * Wo finde ich was?

  • 5. Sonst noch wichtig

    * Wo finde ich was?

    * Sanktionen

  • 6. Umsetzung bis zum 25.5.2018

    * Zehn Schritte zur praktischen Datenschutzorganisation

Der Referent

Dirk Wolf

Skriptura - Die skriptura dialog consulting (eine Unit der skriptura dialog systeme GmbH) bietet eintägige Workshops an, in denen Interessierte mit den kommenden Änderungen und möglichen Fallstricken vertraut gemacht werden.

 

Anmeldung zum Workshop

Weitere Blogartikel

Erzählt uns eure Geschichte!

Erinnert ihr euch noch an eure erste Schallplatte? Die Vinyl wird 120 Jahre und wir wollen eure Geschichten hören.

Mehr erfahren
EDC/Musik

Die Archivierung des EDC-Nachlasses hat begonnen

Das Auspacken, Sortieren und Archivieren hat begonnen. Über eine schwarze Maske mit leuchtenden Augen, über Ricardo di Silva Costa und mehr über den...

Mehr erfahren

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Sie können der Verwendung von Cookies widersprechen. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.